Menu

Planungshilfe Optik

Ob ein Videobild brauchbar ist richtet sich nach der Zielsetzung der Anlage. Zwischen der Möglichkeit, lediglich eine Änderung im Bild wahrnehmen zu können bis hin zur gerichtsfesten Identifikation einer Person. Basierend auf der Norm SN EN 50132-7 unterscheidet man in der Videoüberwachung derzeit folgende sechs Qualitätsstufen, wobei "Überprüfen" die höchste Anforderung an die Bildqualität bedeutet:

  • Überwachen, Detektieren, Beobachten, Erkennen, Identifizieren, Überprüfen

In der täglichen Auslegung von Anlagen sind die Stufen Detektieren und Identifizieren am relevantesten.

  • Detektieren bedeutet:Versetzt einen Betrachter in die Lage, eine einzelne Person mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an einer beliebigen Stelle des Überwachungsbereiches zu finden. Ein Videosensor könnte unter diesen Umständen als Alarm-Meldesensor verwendet werden. 
  • Identifizieren bedeutet: Die Detailwiedergabe ist so gut, dass ein Betrachter eine ihm unbekannte Person aufgrund des Videobildes mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit identifizieren kann.      

Planungshilfe
https://www.mobotix.com/ger_DE/Support/Planungshilfen/Planungshilfe-Optik